Massivholzbau

Massivholzbau bezeichnet eine Holzbauweise die im Gegensatz zum Holzrahmenbau auf einen durchgehend massiven Elementaufbau basiert. Durch große, in hohem Maß vorgefertigte Wandelemente wird die Bauzeit verkürzt somit auch Kosten gesenkt. Der Rohbau für ein Einfamilienhaus kann so beispielsweise in wenigen Tagen errichtet werden.

 

 

Folgenden Vorteile sind für den Massivholzbau maßgeblich:

  • flexibel in der Bauausführung, egal ob traditionell, modern, ein- oder mehrgeschossig
  • ein Bauprodukt mit hohem Vorfertigungsgrad in höchster Qualität
  • ein natürliches Produkt, geprägt durch Behaglichkeit und gesundes Raumklima
  • trocken , sauber, schnell und leichter als Beton oder Ziegel
  • ein leistungsfähiges Produkt mit besten statischen Eigenschaften - auch im Brandfall
  • schlank und liefert somit 10 % mehr Wohnfläche bei höchster Energieeffizienz
  • eine ökologische und nachhaltige Bauweise mit positiver CO2-Bilanz
  • persönlicher Beitrag für den Einsatz von natürlichen Ressourcen und Verantwortung gegenüber der Generationen nach uns